UNSERE GESCHICHTE

“Die Handelsfinanzierungslücke wird auf über 1,5 Billionen Dollar geschätzt. Unsere Mission ist es, dringend benötigte Liquidität in globalen Lieferketten bereitzustellen.”

Greg Karpovsky, Vorsitzender

Einem echten Bedarf entsprechen, und Unternehmen dabei helfen, weiterhin zu wachsen

Greg Karpovsky, Vorsitzender

In meinen Jahren als Entrepreneur in der Forderungsfinanzierung habe ich aus erster Hand gesehen, dass mangelnder Zugang zu internationalen Handelsfinanzierungen viele Unternehmen zurückhielt.

Heute ist der Bedarf für Lösungen zur Überbrückung der Handelsfinanzierungslücke, die von der Internationalen Handelskammer auf über 1,5 Billionen US-Dollar geschätzt wird, genauso groß. Man kann dies ist auf drei Hauptgründe und Trends der letzten Jahre zurückzuführen.

Ein Anstieg des grenzüberschreitenden Handels.

Lieferketten sind weltweit mehr und mehr miteinander verbunden. Im Jahr 2000 stieg das globale Handelsvolumen von 6 Billionen US-Dollar auf 15,8 Billionen US-Dollar im Jahr 2016. Laut der Boston Consulting Group wird es bis 2020 auf rund 18,7 Billionen US-Dollar wachsen.

Die Welthandelsorganisation und andere Organisationen deuten darauf hin, dass bis zu 80% des jährlichen globalen Warenhandels durch irgendeine Form von Handelsfinanzierung ermöglicht wird.

Anforderungen können von traditionellen Banken nicht erfüllen werden.

In einigen Regionen der Welt, insbesondere in den aufstrebenden Märkten, sind die lokalen Banken allerdings nicht in der Lage, Unternehmen, die Finanzierung benötigen, zu unterstützen. Sie konzentrieren sich oft auf Großkunden und ermöglichen KMU-Lieferanten keinen Zugang zu Bankfinanzierungen.

Regulatorische Gegebenheiten und Compliance behindern die Bereitschaft der Bank, grenzüberschreitende Geschäfte zu finanzieren. Kapitalanforderungen wie z. B. Basel III und Prüfvorschriften wie “Know Your Customer“ (KYC, Kenne deinen Kunden) haben dazu geführt, dass Banken es sich oftmals zweimal überlegen, bevor sie Handelsfinanzierungsgeschäfte eingehen.

Offene Kontobedingungen werden immer häufiger.

Letztendlich ist das Kräfteverhältnis zwischen Käufer und Lieferant zugunsten des Käufers gekippt.

Es ist normal, dass Käufer aus großen multinationalen Konzernen (v.a. aus dem Westen) erwarten, dass sie auf ein offenes Konto mit verzögerten Zahlungszielen von 90-120 Tagen handeln können.

Allerdings haben kleinere Lieferanten oftmals nicht die Möglichkeit, die gleichen Anforderungen an ihre eigenen Lieferanten zu stellen, da sich aufgrund dieses Ungleichgewichts Liquiditätsprobleme ergeben.

Dadurch, dass Stenn Finanzierungsmittel in die Lieferkette injiziert, dient es Unternehmen als echte Notwendigkeit. Wir stellen sicher, dass wir unsere Arbeit richtig machen: Wir investieren in unser Betriebs- und Risikomanagement, setzen die richtigen Leute ein, um unsere Kunden zu helfen, und gewinnen Investoren, die an unsere Mission glauben. Somit können unsere Kunden mit Vertrauen Geschäfte machen, denn mit Stenn haben Sie einen starken Partner an ihrer Seite.

Das Führungsteam
Stenn wurde von erfahrenen Führungskräften gegründet, die erfolgreich milliardenschwere Debitorenportfolios in Schwellenländer aufbauten.

Greg Karpovsky

Andrey Polevoy

Dr. Kerstin
C. Braun

Colin
Lynch

Celine Hartmanshenn

Greg Karpovsky

Gründer und Executive Chairman

Greg Karpovsky ist ein führender Handelsfinanz-Manager mit einer langen und ansehnlichen Geschichte als bahnbrechender Pionier und Innovator im Bereich der Handelsfinanzierung.

Greg war der Gründer und CEO von Eurokommerz, die 2008 mit einem Vermögen von 2 Milliarden USD und einem Jahresgewinn von 200 Millionen USD zum größten privaten Factoring-Unternehmen in Europa wurde.

Andrey Polevoy

Stenn-Mitbegründer

Andrey Polevoy ist Stenn-Mitbegründer und Vorstandmitglied, und spezialisiert sich auf Investitionen, Risiko-Managementberatung, Projektmanagement, Lieferketten-Management und internationaler Handel.
Seine umfangreiche Erfahrung erstreckt sich auch auf Restrukturierung von Schulden und Eigenkapital, M & A und Rechtliches.

Dr. Kerstin C. Braun

Präsidentin der Stenn Gruppe

Kerstin Braun verfügt über mehr als 18 Jahre an Erfahrung in führenden Vertriebsorganisationen für multinationale Unternehmen, die sich auf Finanzrisikoprodukte konzentrieren. Kerstin kann Erfolge beim Umsatzwachstum, Ausbau von Vertriebswegen und Aufbau nachhaltiger Partnerschaften nachweisen, sowie einer verbesserten betrieblichen Leistung, Produktinnovation und organisatorischer Effektivität.

Colin Lynch

Chief Financial Officer

Colin Lynch verfügt über mehr als 30 Jahre an Erfahrung im Bereich der Finanzkontrolle bei Bank- und Finanzinstituten in Großbritannien und weltweit. Bei Stenn übernahm er die Aufgabe, die notwendige Infrastruktur zu entwickeln, um das schnell wachsende Unternehmen zu unterstützen. Dies beinhaltet u. A. historische Berichterstattung, Risikobehandlung und Liquiditätsmanagement, Erstellung von Prognosen und Strategieentwicklung.

Celine Hartmanshenn

Global Head of Credit

Celine Hartmanshenn verfügt über mehr als 25 Jahre an Erfahrung in der Führung globaler Teams und Portfolios, Festlegung von Strategien und Risikobereitschaft für Produkte, Länder und Industriesektoren. Zuletzt war sie Chief Credit Officer bei AIG tätig, und leitete die globale Kreditfunktion für die Abteilung “Trade Credit”, die für die Strategie, Messung und das Management aggregierter Risiken verantwortlich ist, um die Portfolio-Qualität sicherzustellen.

UNSERE GLOBALE PRÄSENZ
London New York Miami Dallas Los Angeles Hamburg Berlin Singapore Hong Kong Shanghai Guangzhou Hangzhou Mumbai Chennai Amsterdam Düsseldorf Qingdao Suzhou

Hauptquartier London

Niederlassungen

USA: New York, Miami, Dallas, Los Angeles

Europa: London, Berlin

Asien: Singapur, Hongkong, Shanghai, Guangzhou, Chongqing, Neu-Delhi, Mumbai

Warum Stenn?

Arbeiten Sie mit einem erfahrenen, engagierten globalen Team:

  • Spezialisten für grenzüberschreitende Finanzierungen
  • Lokale Präsenz, um Ihre individuellen Bedürfnisse zu verstehen
  • Kunden aller Größen auf der ganzen Welt vertrauen uns
  • Angesehenes Mitglied der weltgrößten Handelsfinanzverbände
  • Registriert bei der FCA (der britischen Finanzaufsichtsbehörde)
  • Unterstützung von Blue-Chip-Investoren
Arbeiten Sie mit uns zusammen

Stenn arbeitet mit traditionellen Kreditgebern, inländischen Factoringgesellschaften und anderen Partnern zusammen, um unseren Kunden unser spezialisiertes internationales Fachwissen zur Verfügung zu stellen.

Unsere Partner können unsere eindrucksvollen Leistungen bei der Strukturierung komplexer Trade-Finance-Transaktionen nutzen, zudem werden vielerlei Anreize bei einer Verbindung von Stenn mit potenziellen Kunden angeboten.

Um mehr über unser Partnerprogramm zu erfahren, senden Sie uns bitte eine E-Mail an partners@Stenn.com. . Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihr Anliegen sowie Lösungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu besprechen.

Unterstützende Organisationen